Für Tage, an denen kein Brot da ist und es schnell gehen muss, habe ich dieses Pfannenbrot-Rezept entwickelt. Gut schmecken soll es ja trotzdem! Außerdem eignet es sich sehr gut als Outdoor-Verpflegung, da es sich gut als portionierte Fertigmischung herstellen und mitnehmen lässt – einer Mischung, welcher unterwegs nur noch Wasser und Öl zugefügt werden muss.

Für 2 Brote

• 70 g Maismehl (oder Reis- oder Hirsemehl, oder andere Mehlsorten)
• 1 EL Kastanienmehl
• 1/2 TL Flohsamenschalenmehl
• 1 EL Leinsamen, geschrotet
• 3 TL Hanfsamen, geschält
• 1/2 TL Steinsalz
• 1 gestr. TL Weinsteinbackpulver
= ca. 100 g Fertigmischung

• 1/2 EL Olivenöl
• 1 dl Wasser
gut mischen, 20-30 Minuten quellen lassen.
Zwei Fladen formen und in der gut gefetteten Bratpfanne nacheinander zugedeckt je Seite etwa 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze ausbacken.

TIPP
Auf dem Feuer gebacken empfiehlt es sich, kleinere Brötchen zu machen und diese öfters zu drehen, damit sie nicht anbrennen.

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] Freitag habe ich unterwegs versucht, Pfannenbrote für uns zu backen. Auf dem Feuer. Es hat nicht gleich auf Anhieb funktioniert, zumal wir das Öl […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: